VDMA Verlag

Vergleichende Untersuchungen des Kraftbedarfs beim Kaltrundkneten mit unterschiedlichen Maschinenkonzepten

Aktuelle Version 1  
Sprache Deutsch
Herausgeber FKM
Beschreibung FKM 2000Heft Nummer 254Vorhaben Nr. 224 Als Rundkneten bezeichnet man ein spanloses, weggebundenes Fertigungsverfahren zum Reduzieren des Querschnittes von Stab- und Rohrmaterial. Die hierfür benötigte Radialkraft wird über oszillierende Werkzeugsegmente direkt auf den Werkstückumfang aufgebracht. Das Umformverfahren eignet sich insbesondere zur Herstellung rotationssymmetrischer Werkstücke mit abgesetzter Mantelgeometrie. Insbesondere durch die Forderung aus der Automobilindustrie nach Leichtbauweise wurde dem Verfahren in letzter Zeit größere Bedeutung zugeordnet. Eine deutliche Gewichtsreduzierung entsteht durch die Substitution von Werkstücken aus Vollmaterial durch rundgeknetete rohrförmige Bauteile.
Bestell-Nr. 512254
EAN 4250697512324
Preis 106.35 €
Zum Shop

Allgemeine Informationen

Diese Seite soll Ihnen dabei helfen, die Frage zu klären, ob das Dokument, welches Ihnen vorliegt, noch aktuell ist. Insbesondere bei juristischen oder technischen Veröffentlichungen geben die Versionsinformationen über die Aktualität und ggfs. die Änderungen gegenüber der Vorgängerauflage Auskunft.

Für Informationen zu weiteren Produkten wählen Sie hier das betreffende Produkt:


Produkt-Übersicht

oder schauen Sie direkt in die